Notar & Rechtsanwalt Heinz Achim Menn


Herzlich Willkommen auf der Homepage der Kanzlei Menn!

Rechtsanwalt & Notar Heinz Achim Menn

Rechtsanwalt & Notar
Heinz Achim Menn

Unsere in Hilchenbach ansässige Kanzlei berät und vertritt Ratsuchende aus dem Einzugsgebiet rund um Siegen und darüber hinaus. Mit unserer jahrelangen Erfahrung stehen wir Ihnen in allen Bereichen der notariellen Tätigkeit zur Verfügung.

Ziel unserer Tätigkeit ist es, den tatsächlichen Willen der Beteiligten zu ermitteln und diesen rechtssicher zu dokumentieren und zu beurkunden. Aus diesem Grund legen wir in unserem Notariat großen Wert auf das persönliche Gespräch mit den Ratsuchenden. Zu unserem Angebot gehören ebenso Hausbesuche. Sprechen Sie uns an!

Wir bemühen uns auf unserer Homepage einige wertvolle Informationen über unsere Tätigkeit zu vermitteln. Eine Internetpräsenz kann jedoch nie den persönlichen Kontakt ersetzen. Sollten Sie Fragen zu notariellen Beurkundungen oder zur sonstigen Vertragsgestaltung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht, unser Team anzusprechen. Wir beraten und betreuen Sie in allen Notariatsangelegenheiten umfassend, kompetent und rechtssicher. Rufen Sie uns einfach an – Telefon: 02733  8055. Oder vereinbaren Sie gleich Ihren Wunschtermin.

Im Rahmen unserer Tätigkeit vertreten und beraten wir sowohl private als auch gewerbliche Mandanten. Dabei liegen unsere Tätigkeitsschwerpunkte in den folgenden Bereichen:

Immobilien

Formerfordernis eines notariell beurkundeten VertragesDie meisten Geschäfte, die in einem engeren Zusammenhang mit Immobilien stehen, bedürfen der Mitwirkung eines Notars. Das Formerfordernis der notariellen Beurkundung eines Vertrages hat im Bereich des Grundstückkaufs mehrere Funktionen. So ist ein Kaufvertrag über Immobilien häufig um einiges komplizierter als ein Kaufvertrag über bewegliche Sachen. Zudem stellt das Grundstück samt Eigenheim häufig den bedeutendsten Gegenstand des eigenen Vermögens dar. Der Notar hat nun die Aufgabe, die Vertragsparteien unparteiisch und sachgemäß über die entstehenden Risiken aufzuklären. Im weiteren Verlauf entwickelt der Notar einen ausgewogenen Kaufvertrag, der keine der Parteien bevorzugt oder benachteiligt. Schließlich beschafft er die nötigen Dokumente und überwacht die Eigentumsumschreibung. Die schriftliche Fixierung des Vereinbarten schafft schließlich Rechtssicherheit und dient der Beweissicherung.

Neben dem Kauf und Verkauf von Immobilien bedarf es auch bei weiteren Geschäften im Bereich des Immobilienrechts notarieller Hilfe. In der täglichen Praxis kommt es beispielsweise immer wieder zu einer Belastung von Grundstücken mit Hypotheken und Grundschulden, die gleichwohl nur durch notarielle Beurkundung erfolgen kann. Auch bei der Begründung und dem Verkauf von Erbbaurechten oder der Aufteilung eines Hauses in Wohneigentum benötigen die Beteiligten einen Notar.

mehr Informationen

Ehe, Partnerschaft und Familie

Lebensgemeinschaft, Eheverträge, Scheidungsvereinbarungen oder AdoptionsanträgeDas Familienrecht zählt zu den wichtigsten Tätigkeitsfeldern eines Notars. Bei Fragen rund um die Begründung einer Lebensgemeinschaft, Eheverträge, Scheidungsvereinbarungen oder Adoptionsanträge dringt der Notar in den intimsten und bedeutendsten Lebensbereich des Betroffenen ein. Da diese Verträge in aller Regel weitreichende Folgen für alle Beteiligten haben, ist hier die notarielle Form vorgesehen. Zudem kann der Notar bei Streitigkeiten in der Rolle des objektiven Beraters und Vermittlers eine vernünftige und ausgewogene Lösung vermitteln. Schlauer, eleganter und vor allem langfristig günstiger ist es jedoch, das Zusammenleben und die mögliche Trennung von Anfang an vertraglich zu regeln. Um die individuell besten Antworten auf die zahlreichen Fragen bezüglich des Zusammenlebens zu finden, ist die genaue Kenntnis der Gesetzeslage unverzichtbar. Ein Notar hilft dabei, die passende Regelung, die zu den eigenen Lebensverhältnissen passt, auszuwählen.

mehr Informationen

Erbe und Schenkung

testament und erbverträge vom notar beurkunden lassenObwohl Testamente auch ohne die Mitwirkung eines Notars wirksam sind, entscheiden sich viele Personen bei der Formulierung ihres letzten Willens einen Notar einzubinden. Dies liegt vor allem daran, dass man großen Wert auf die richtige Vererbung des Vermögens legt. Insbesondere kann es ohne ein hieb- und stichfestes Testament schnell zu Streitigkeiten über das Erbe innerhalb der Familie kommen. Um dies zu vermeiden, vertrauen zahlreiche Erblasser der fachgerechten Beratung eines Notars. Da die gesetzlichen Fachbegriffe dem juristischen Laien in der Regel unbekannt sind, kann nur ein fachkundiger Jurist mit Hilfe rechtlich abgesicherter Formulierungen den tatsächlichen Willen des Erblassers umsetzen. Darüber hinaus ist der Notar der perfekte Zeuge, falls jemand die Testierfähigkeit des Erblassers im Nachhinein in Zweifel ziehen wollte. Neben dem klassischen Testament gibt es noch die Möglichkeit eines Erbvertrages. An dieser Verfügung von Todes wegen sind mindestens zwei Personen beteiligt und die Verfügungen können nur im beidseitigen Einverständnis geändert werden. Der Erbvertrag ist beurkundungsbedürftig.

mehr Informationen

Unternehmen

unternehmen notar hilchenbachBei der Gründung und Führung eines Unternehmens spielen neben den betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten auch rechtliche Gesichtspunkte eine entscheidende Rolle. Gerade in diesem Bereich unterschätzen viele Unternehmer die Wichtigkeit der Beachtung bestimmter gesetzlicher Vorgaben. Dabei kann es hier schon bei formellen Fehlern zu schwerwiegenden Konsequenzen kommen. Diese Fehler können nur durch eine kompetente Unterstützung eines erfahrenen Beraters gänzlich ausgeschlossen werden. Deshalb sieht das Gesetz in zahlreichen gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten die Mitwirkung eines Notars vor. Die notarielle Beurkundung bzw. Beglaubigung dient somit in erster Linie dem Schutz aller Beteiligten. Schon bei der Wahl der Unternehmensform kann der Notar eine große Hilfe sein. Abschließend ist auch ein Unternehmenskauf oder die optimale Regelung der Unternehmensnachfolge ohne die Einschaltung eines Notars undenkbar. Vor allem die Unternehmensnachfolge sollte im Interesse des Unternehmers von langer Hand und mit äußerster Sorgfalt geplant werden.

mehr Informationen

Vorsorgevollmacht

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, PatientenverfügungAufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls kann es jederzeit passieren, dass man die eigenen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. In einem solchen Fall der Betreuungsbedürftigkeit ist man schnell auf die Mitwirkung anderer Personen angewiesen. Ohne eine entsprechende Verfügung des Betroffenen kann das Gericht einen gesetzlichen Betreuer bestellen. Dies muss nicht unbedingt der Ehepartner oder der nächste Verwandte des Betreuungsbedürftigen sein; das Gericht verfügt hier über freies Ermessen. Wer nun seine Betreuung in die Hände einer bestimmten Person legen will, muss rechtzeitig eine Betreuungsverfügung verfassen. Eine noch umfassendere Absicherung allerdings gewährleistet die Vorsorgevollmacht. Hiermit wird die bevollmächtigte Person ermächtigt, wie ein vom Vormundschaftsgericht bestellter Betreuer zu agieren. Neben dem reinen Vermögensbereich kann dieser auch im Bereich der Gesundheitsvorsorge flexible Entscheidungen treffen. Der Gesetzgeber hat an die Formulierung solcher Verfügungen strenge Anforderungen gestellt. Nur ein Notar bietet hier die absolute Sicherheit einer Urkunde, die im Rechtsverkehr zweifelsfrei anerkannt wird.

mehr Informationen

Schlichtungen

notarielle SchlichtungWenn Notare bei Vertragsschlüssen von vorneherein beteiligt sind, können spätere Streitigkeiten unter den Beteiligten aufgrund der professionellen Beratung oftmals verhindert werden. Im Gegensatz zu einem Rechtsanwalt sind Notare den Interessen beider Parteien verpflichtet. Diese Verpflichtung kann auch dabei helfen, bereits entstandenen Streit wieder aus der Welt zu schaffen. Die unabhängige und unparteiische Position macht den Notar zu einem optimalen Schiedsrichter. Selbst wenn der Streit nicht beizulegen ist kann der Notar zwischen den Parteien vermitteln und sachgerechte Lösungen anbieten. Die Schlichtung durch einen Notar wird auch in der Rechtspraxis immer bedeutender. Dies liegt unter anderem daran, dass die notarielle Schlichtung einige Vorteile gegenüber einem Gerichtsverfahren aufweist. So werden Vereinbarungen vor einem Notar in aller Regel schneller und sachgerechter getroffen. Hier bestimmen die Parteien selbst den Ausgang des Verfahrens und werden nicht durch ein richterliches Urteil zu Handlungen gezwungen. Zudem ist ein Schlichtungsverfahren viel kostengünstiger als ein entsprechendes Gerichtsverfahren.

mehr Informationen

Stellung und Aufgaben eines Notars

Der Notar ist Träger eines vom Staat verliehenen Amtes und ist in dieser Funktion somit Hoheitsträger. Er hat die Aufgabe, die rechtsuchenden Bürger unparteiisch und unabhängig zu betreuen. Anders als ein Rechtsanwalt vertritt der Notar nicht eine einzelne Partei; er ist vielmehr als ein unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes zur Betreuung aller Beteiligten verpflichtet. In dieser Hinsicht ist der Notar mit einem Richter vergleichbar. Das Tätigkeitsfeld des Notars liegt im Gegensatz zum Richter eher in der präventiven Rechtspflege und -kontrolle.

notar-unterschriftDie Haupttätigkeit des Notars liegt in der Beglaubigung und Beurkundung von Rechtsgeschäften. Mit dieser Zuständigkeit kommen die Notare der Justizgewährungspflicht des Staates nach. Im Falle eines Beurkundungserfordernisses kommt ein Vertrag nur dann rechtswirksam zustande, wenn eine Beurkundung des Notars erfolgt ist.

Zu den beurkundungspflichtigen Rechtsgeschäften gehören beispielsweise Grundstückskaufverträge, Erbverträge oder Gesellschaftsgründungsverträge. Die Ansprüche, die sich aus der notariellen Urkunde ergeben, können ohne weitere Maßnahmen vollstreckt werden. Dies bedeutet, dass die Ansprüche ohne vorhergehendes Klageverfahren durchgesetzt werden können.

Die notarielle Urkunde stellt den Inbegriff der Rechtssicherheit dar. So kann man zum Beispiel noch nach Jahrzehnten den Inhalt getroffener Vereinbarungen und die darin erwähnten Personen nachvollziehen und verwerten. Die Feststellungen eines Notars sind für die Gerichte bindend. Wie jeder andere Jurist ist auch der Notar zur Verschwiegenheit verpflichtet. Alle Informationen, die der Notar im Rahmen seiner Berufsausübung erhält, sind gegen jedermann zu bewahren. Dies gilt auch für die Angestellten des Notars.


Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?


Rufen Sie uns an: 02733 8055

weiter zum Kontaktformular